Schlagwort: Landesliga

Nagolder Baseballer mit leichtem Spiel

Anlässlich der vorzeitigen Meisterschaft bekamen die Baseballer am vergangenen Samstag, den 17. August, Besuch vom Nagolder Oberbürgermeister Jürgen Großmann. Dieser ehrte vor dem Spiel gegen die angereisten Heidenheim Heideköpfe zusammen mit dem BWBSV-Präsidenten Manuel Gilberts die Mannschaft und überreichte den Meisterschaftspokal sowie einen kleinen Scheck für die Mannschaftskasse an den Mannschaftsführer Frieder Häfele.

„Ein tolles Jahr für den Sport in Nagold – Mehrere Meisterschaften und sportliche Höchstleistungen im gesamten Vereinssport “ so Jürgen Großmann. BWBSV-Präsident Manuel Gilberts bedankte sich bei der Stadt Nagold und OB Jürgen Großmann für die Unterstützung beim Platzumbau und der damit nun vorhandenen Basis in den kommenden Jahren weitere Aufstiege in Nagold anzustreben.

Im Anschluss hatten die Mohawks dann leichtes Spiel gegen die dritte Mannschaft der Heidenheim Heideköpfe. Bereits nach rekordverdächtigen 70 Minuten wurde das Spiel aufgrund eines 20-Punkte-Vorsprungs mit 22:2 beendet.

Eine schlagfreudige Nagolder Mannschaft mit insgesamt 20 Hits bei 32 Schlagmöglichkeiten ließ den Gästen keine Chance. Marius Nöther mit 3 Hits bei 3 Versuchen, darunter 2 Triple, 1 Double und 2 RBI war der erfolgreichste an diesem Tag.

Das Saisonfinale findet am 01. September in Heilbronn statt. Dort können die Mohawks mit einem Sieg die perfekte Saison erreichen. Dies wäre einmalig in der Vereinsgeschichte.

Meister! Meister! Meister! – Verbandsliga wir kommen!

Es ist vollbracht. Mit einem klaren 15:4-Sieg gegen die Ulm Falcons sichern sich die Herren der Nagold Mohawks vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga Gruppe 1.

Bei bestem Baseball-Wetter standen zu Beginn zwei ebenbürtige Gegner auf dem Platz. Die Gäste fanden besser ins Spiel und konnten nach drei Innings mit 0:4 in Führung gehen. Die ersten Runs für die Heimmannschaft konnten die knapp 80 Zuschauer im dritten Durchgang bejubeln. Mit vier Basehits in Folge konnte man auf 3:4 Runs verkürzen. Weitere 3 Runs im vierten und starke 9 Runs im fünften Durchgang brachte die Nagold Mohawks auf die Siegerstraße.

Marc Meusel, der als Pitcher noch zu Beginn 4 Runs abgab, fand immer besser ins Spiel und konnte geschickt mit Hilfe seiner Defensive die Angriffsbemühungen der Ulmer niederringen. Mit der Einwechslung des US-Boys James Fox als Pitcher war der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Offensiv war Frieder Häfele der aktivste Nagolder mit 3 Hits bei 4 Versuchen, darunter 4 RBI und 3 Runs.

Der Sieg gegen Ulm war bereits der 10. Sieg im zehnten Spiel. Nach dem die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Verbandsliga gesichert ist, wollen die Herren um Coach Carl Steffen nun die perfekte Saison erreichen. Dazu müssen die zwei ausstehenden Spiele einmal gegen die Heidenheim Heideköpfe (am 17. August) sowie gegen die Heilbronn Pirates (am 01. September) noch gewonnen werden.

„Ich bin stolz auf die Mannschaft. Vom schnellen Rückstand haben sie sich nicht unterkriegen lassen. Sind mit soliden Schlägen zurück ins Spiel gekommen und dürfen nun verdient die Meisterschaft feiern.“ so Carl Steffen glücklich nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag, den 17. August findet das letzte Heimspiel der Saison gegen die Heidenheim Heideköpfe statt. Vor dem Spiel wird Oberbürgermeister Jürgen Großmann zusammen mit dem BWBSV-Präsidenten Manuel Gilberts die Ehrung zur Landesliga-Meisterschaft vornehmen. Beginn der Veranstaltung um 15 Uhr.

Samstag – Entscheidung in der Meisterschaft

Die Herren der Nagold Mohawks können am Samstag, den 10.08.2013 gegen den Tabellenletzten Ulm Falcons vorzeitig die Meisterschaft sichern. Ein Sieg und der Aufstieg in Baden-Württembergs höchste Liga, die Verbandsliga, wäre damit 2 Spieltage vor Saisonende perfekt.

Das Hinspiel ging bereits deutlich mit 1:13 an die Nagolder. Doch das Team ist gewarnt. Mit einem bemerkenswerten 18:3-Erfolg gegen die Aichelberg Indians, hat sich Ulm nochmal zurückgemeldet und könnte mit einem Sieg gegen Nagold wiederrum den letzten Tabellenplatz abgeben.

Ein spannendes Spiel ist zu erwarten. Nagold muss nämlich urlaubsbedingt auf einige Spieler verzichten. So stehen die beiden Metzger-Brüder Felix und Tobias sowie der Starting-Pitcher Alper Ciftci gegen Ulm nicht zur Verfügung. Aber auch das Lazarett lichtet sich, so dass Coach Carl Steffen und sein Assistent Marius Nöther mit einer schlagfertigen Truppe angreifen können.

Spielbeginn ist um 15 Uhr im Mohawks-Park auf dem Sportgelände Eisberg. Die Nagold Mohawks wünschen eine lautstarke Unterstützung auf den Zuschauerrängen. Wie immer wird für das leibliche Wohl gesorgt. Und vielleicht kann im Anschluss die Meisterschaft gemeinsam begossen werden.

Herren gewinnen und stehen kurz vor der Meisterschaft

Ungeschlagen und mit einem 2-Spiele-Vorsprung auf den Tabellenzweiten stehen die Zeichen auf Aufstieg. Zu Gast am Sonntag war der Tabellendritte aus Stuttgart.

Aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle musste Coach Carl Steffen die Startformation leicht anpassen. Aber die Herren fanden gut ins Spiel und konnten nach zwei Durchgängen bereits mit 7:2 in Führung gehen. Doch Stuttgart gab sich nicht auf und konnte zwischenzeitlich auf 7:4 verkürzen, ehe ein Wolkenbruch das Spiel unterbrach.

Nach der Pause kamen die Mohawks besser zurück ins Spiel und legten im siebten Inning 5 weitere Runs nach. Mit einem vermeidlichen sicheren Vorsprung von 7 Runs ging es ins letzte Inning. Diese Führung war letztlich notwendig, denn Stuttgart legte ihrerseits, bedingt durch Fehler der Nagolder, nochmal eine Schippe drauf. Am Ende stand ein etwas glücklicher 12:10-Sieg für Nagold auf der Anzeigetafel.

Coach Carl Steffen brachte es auf den Punkt: „Wir haben heute ungewöhnlich viele Defensivfehler gemacht. Aber Tatsache ist, in jedem unserer Spiele gibt es unterschiedliche Spieler, die für uns das Spiel entscheiden. Wir spielen als Team und gewinnen als Team.“

Bereits mit dem nächsten Heimspiel am 10. August kann die Mannschaft die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die höchste Liga in Baden-Württemberg sichern. Mit den Ulm Falcons kommt der Tabellenletzte, der bereits im Hinspiel deutlich geschlagen werden konnte. Eine machbare Aufgabe.

Baseballer mit großen Schritten Richtung Aufstieg

Hartes Wochenende für die Baseballer aus Nagold. Aufgrund einer regenbedingten Spielabsage stand am vergangenen Wochenende ein Doppelspieltag auf dem Programm. Samstag ging es auswärts gegen den härtesten Ligakonkurrenten aus Bad Mergentheim, sonntags waren die Heilbronn Pirates in Nagold zu Gast.

Nach dem umjubelten Heimsieg vom Vorwochenende konnten die beiden Spitzenteams der Liga die wenige Tage nutzen, sich auf den Gegner neu einzustellen. Den besseren Start erwischten wieder die Nagold Mohawks. Mit einer kontinuierlichen Punkteausbeute, einem bestens aufgelegten Pitcher Alper Ciftci und einer fehlerlosen Defensivarbeit war der Sieg nie gefährdet. Im siebten Inning übernahm James Fox als Pitcher beim Spielstand von 5:10 und machte mit 7 Strikeouts bei 12 Schlagleuten jede Angriffslust der Bad Mergentheimer zunichte.

Auch Offensiv war James Fox mit 5 Hits, darunter einem Homerun, der Garant für den letztlichen 5:17-Erfolg.

Bereits einen Tag später waren die Heilbronn Pirates in Nagold zu Gast. Mit einer breiten Kaderstärke im Rücken starteten die Nagolder furios und setzen mit 5 Runs im ersten Durchgang die Gäste gleich unter Druck. Gegen die starke Offensive sowie das bekannte konstante Defensivspiel fanden die Gäste aus Heilbronn kein Mittel. Weitere 18 Runs im zweiten und dritten Spielabschnitt besiegelte die 23:2-Niederlage nach knapp ein dreiviertel Stunden.

Dass dieser Sieg ein Mannschaftkollektiv war, belegt die Statistik eindrucksvoll. 15 Spieler wurden eingesetzt und bekamen zusammen insgesamt 27 Schlagmöglichkeiten bei denen 20 in Hits endeten.

„Wir haben ein tolles Team. Jede Position kann gleichwertig ersetzt. Wir werden alles daran setzen, dass Jahr ungeschlagen zu beenden.“ so Coach Carl Steffen.

Der nächste Gegner kommt am Sonntag, den 28. Juli um 15 Uhr nach Nagold. Mit den Stuttgart Reds kommt der aktuelle Tabellen Dritte, welche den nächste Schritt in Richtung Aufstieg in die Verbandsliga darstellen.