Schlagwort: Pokal

Mohawks ziehen ins Pokal-Halbfinale ein

Am Donnerstag den 26.05.22 empfingen die Mohawks den Tabellenführer der Bezirksliga, die Schwäbisch Hall Renegades, zum Pokal-Viertel Finale in Nagold.

Trotz unbeständigem Wetter haben sich wieder einige Zuschauer im Mohawks Park eingefunden und sorgten für gute Stimmung.

Die Renegades starten stark ins Spiel und konnten direkt 2 Runs erzielen. Grund waren unter anderem anfängliche Schwierigkeiten des Nagolder Pitchers Luca Heinrich, der sein 1. Spiel nach Verletzungspause bestritt.

Doch die Mohawks legten dank 2 Walks und eines Doubles in der Offense direkt mit 3 Runs nach. 

Im 2. Inning fand der Pitcher der Mohawks gut ins Spiel. Die Renegades jedoch blieben schlagstark und konnte dank einiger Basehits weitere 5 Runs erzielen.

Die Anspannung der Nagolder war deutlich spürbar. Trotzdem behielten sie die Nerven und brachten Runner für Runner auf Base. Nachdem bereits 2 Runner scoren konnten, brachte Tobias Müllmaier durch einen grandiosen Homerun 3 weitere Runner nach Hause. Ebenfalls mit 5 Runs für die Nagolder endete das 2. Inning.

Im 3. und 4. Inning blieb es weiter spannend. Durch solides Pitching auf beiden Seiten und eine gute Defensive schafften es allerdings nur die Nagolder noch einen weiteren Run aufs Scoreboard zu bringen. Spielstand nach 4 gespielten Innings: 7:9 für die Mohwaks.

Auf dieser knappen Führung konnten sich die Gastgeber nicht ausruhen. Mit dem neuen Pitcher der Mohawks, Myron Richards, konnten die Gäste aus Schwäbisch Hall unter Kontrolle gehalten werden. Mit insgesamt 8 Strikeouts schickte Myron Richards einen Batter nach dem anderen zurück ins Dugout. Die Renegades drehten offensiv im 5. Inning zwar nochmal auf, scorten aber lediglich noch einen weiteren Run.

Das 7. Inning sollte das Spiel dann entscheiden. Die Nagolder Offensive gab noch einmal alles. Mit 5 Basehits, davon ein Triple und ein Double, kamen nochmals 6 Runs in Ziel. Die 10-Run Rule beendete das Spiel mit 8:18 Punkten.

Trotz des deutlichen Endstands, war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit 10:12 Hits war die Offensive beider Mannschaften stark.

Eine herausragende Schlagleistung zeigte an diesem Tag Tobias Müllmaier (1 HR, 2 Doubles, 5 RBI’s). Mit jeweils 2 Hits ebenfalls stark waren Chris Schmidmeier, Frieder Häfele und Myron Richards.

Das nächste Ligaspiel findet bereits kommenden Sonntag, den 29.05.22, statt. Die Nagolder empfangen die Gäste aus Stuttgart in Mohawks Park und freuen sich auf zahlreiche Unterstützer auf ihren Tribünen.

Baseball is back – Herren kommen gestärkt aus der Winter-/Corona-Pause

Baseball – 1. Mai – Pokal … ein fast schon traditionelles Ritual.

Die Vorfreude auf das erste offizielle Saisonspiel war groß. Der Ligakonkurrent Bretten Kangaroos lud zum Pokalspiel. Und die Mohawks können durchaus positiv auf die letzten Monate zurückschauen. Verstärkt durch Neuzugänge konnte Coach Frieder Häfele nahezu aus den vollen schöpfen.

Und die Mohawks starten furios – nach ersten Kontrollproblemen beim Gäste-Pitcher war es Chris Laimer der im ersten Durchgang beim ersten At-Bat und Bases-Loaded gleich mal den Ball über den Zaun beförderte – GRAND SLAM. Und das war nicht alles. 6 Runs im ersten Halbinning war ein angenehmes Polster für die Defensive um Starting Pitcher Marius Nöther.

Und die Mohawks blieben offensiv aktiv. Kontinuierlich wurde gepunktet neben einem weiteren Highlight im dritten Inning – 3-Run-Homerun von Alexander Kwiring.

Coach Häfele nutzte die Möglichkeit jedem angereisten Spieler früh Spielpraxis zu geben. Bereits nach zwei Innings wechselte Relief-Pitcher und Neuzugang Tobias Müllmeier auf den Mount. Weitere zwei Innings später übernahm ebenfalls Neuzugang Myron Richards den Ball. Und alle hielten die Gastgeber aus Bretten in Schach.

Am Ende stand ein ungefährdeter 3:18-Erfolg und der Einzug in die nächste Pokalrunde.

Offensiv ist neben den Homerun-Hittern Chris Laimer (3 Hits, 5 RBI) und Alexander Kwiring (3 Hits, 7 RBI) unsere Katharina Schulz (2 Hits) und Hannes Großmann (2 Hits, 2 RBI) zu erwähnen.

Die nächste Pokalrunde findet am 26. Mai gegen die Schwäbisch Hall Renegades statt. Ligastart ist der 15. Mai gegen die Bretten Kangaroos.

(Foto: Chris Laimer am Schlag)

Vize-Pokalsieger – Mohawks gewinnen Silbermedaille

Historisches Finalspiel der Baseballer aus Nagold wird zum krönenden Abschluss der Baseball-Saison und über 70 mitgereiste Fans feiern eine tapfer kämpfende Mannschaft und den Vize-Pokalsieg 2016.

 

Das Überraschungsteam Nagold Mohawks stand am „Tag der deutschen Einheit“ im Pokalfinale des Baden-Württembergischen Base- und Softballverbands (BWBSV) dem hochfavorisierten Bundesligateam der Stuttgart Reds gegenüber. Als Austragungsort wurde vom Verband das Spielfeld der Bretten Kangaroos nominiert, die durch eine größere Umbaumaßnahme die neuen Platzverhältnisse damit vor großem Publikum präsentierten.
In Bestbesetzung konnten die als Heimmannschaft geführten Nagold Mohawks um Starting Pitcher Georg Plankenhorn den ersten Offensivschwung der Bundesligisten entschärfen und ohne Punktverlust ins Spiel starten. Im Gegenzug erreichte der Leadoff-Batter (erster Schlagmann der Offensive) Frieder Häfele nach einem Walk und zwei weiteren strategischen Spielzügen zwar die dritte Base, musste jedoch nach einem Strikeout zum dritten Aus unverrichteter Dinge das Inning ohne Run beenden.
Im zweiten Durchgang war die Nagolder Defensive sicher und schickte drei aufeinanderfolgende Schlagleute zurück auf die Bank. Selbiges gelang der Stuttgarter Defensive aber ebenfalls. Im dritten Inning vielen allerdings aufgrund guter Schläge der Bundesligisten die ersten Runs. Nagold wiederum hatte Offensiv Schwierigkeiten dem höheren Pitching-Niveau zu trotzen und landete lediglich Treffer, die die Stuttgarter sicher verarbeiten konnten.
Ein punkteloses viertes Inning auf beiden Seiten zeigte jedoch, dass die Underdogs aus Nagold kein Kanonenfutter werden sollten. Die mitunter, bei den gut 300 Zuschauern aus dem gesamten Baseballbundesland Baden Württemberg, unerwartet positiv geführten Partie brachte den Nagoldern viel Sympathie und Zuspruch von den Rängen. Die lautstarken eigenen Fans taten ihr Übriges dazu eine tolle Stimmung zu erzeugen.
Die Favoriten ließen sich davon nicht beirren und punkteten im fünften Durchgang durch einen 2-Run-Homerun des früheren Nationalspielers Markus Winkler sowie im siebten Inning mit weiteren 2 Runs. Die Mohawks aber kämpften tapfer weiter und wurden im siebten Inning nach einem Basehit von Marius Nöther und einem harten Schlag von Lukas Burrer mit dem umjubelnden Anschlusspunkt zum 1:9 Runs belohnt.
Der seit dem sechsten Inning pitchende Marc Meusel ließ im weiteren Verlauf mit seiner Defensivmannschaft keine weiteren Punkte mehr zu, jedoch gelang auch der Offensive bis auf ein vordringen auf die zweite Base nichts mehr Verwertbares.
Mit 1:9 Runs müssen sich die Verbandsligisten aus Nagold den Bundesligisten aus Stuttgart geschlagen geben. Aber die Freude über den historischen Einzug in das Pokalfinale, das beachtliche und tolle Spiel der Mannschaft sowie die zahlreichen Fans die mobilisiert werden konnten machten aus dieser Niederlage gefühlt einen Sieg.

 

Foto: Iris Drobny

FINALE Oh oh! – Mohawks ziehen ins Pokalfinale ein

Die Baseballer der Nagold Mohawks haben schon jetzt Vereinsgeschichte geschrieben. Mit einem 5:16-Auswärtserfolg gegen die Sindelfingen Squirrels ziehen die Nagolder zum ersten Mal in das Pokalfinale des Baden-Württembergischen Base- und Softballverbands (BWBSV) ein.

Am vergangenen Sonntag, den 28. August 2016 waren bei hohen Spätsommer-Temperaturen die Herren der Mohawks in Sindelfingen zu Gast. Nominell hätte man aufgrund der höheren Ligazugehörigkeit Nagold als Favorit sehen können. Aber die letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften in den vergangenen Jahren, damals noch in der gleichen Liga, waren immer Spiele auf Augenhöhe. Und so vermied man es speziell in Nagold von einer Favoritenrolle zu sprechen.

Die Mohawks legten aber von Beginn an vor und konnten im ersten Durchgang durch gute Schläge von Dennis Berg und Robert Plankenhorn gleich 3 Runs verbuchen. Im Gegenzug gelang Sindelfingen durch einen weiten 2-Run-Homerun der Anschluss. Beide Mannschaften zeigten sich somit Offensiv aktiv und die gut 50 Zuschauer konnten sich auf ein spannendes Spiel einstellen.

Aber die Offensivreihen beider Mannschaften wurde im Anschluss durch routinierte Spielzüge und gutes Pitching in Zaum gehalten. Und so gelangen den Mohawks bis zum Ende des vierten Innings lediglich 2 weitere Runs. Das vierte Innings sollte sich auch für Sindelfingen lohnen. Mit 3 Runs schafften die Gastgeber den zwischenzeitlichen Ausgleich ehe sich Nagold aus dem Inning retten konnte.

Die Temperaturen verlangten dem Starting Pitcher Georg Plankenhorn einiges ab und so wechselte Nagold zum fünften Durchgang mit Marc Meusel den Werfer auf dem Mound. Und es zeigte Wirkung – schnelle Durchgänge ohne Runs waren das Ergebnis. Aber die Nagolder Offensive konnte nicht entscheidend das Spiel beeinflussen. Erst als im siebten Inning die Kräfte auf Seiten der Sindelfinger nachließen wurde durch eine Serie guter Schläge das Spiel entschieden. Letztliche 11 Runs in diesem Inning waren genug, um nach einer fehlerlosen Defensive, das Spiel vorzeitig mit 5:16 Runs zu beenden.

Damit ist die Sensation für Nagold perfekt – Einzug ins BWBSV-Pokalfinale am 03. Oktober 2016 in Bretten. „Diese Finale hat sich die Mannschaft verdient. Auch wenn in dieser Saison die Leistungen immer wieder schwanken, freuen wir uns sehr gegen die Bundesligisten aus Stuttgart einen tollen Saisonabschluss zu feiern. Ein solcher Finaleinzug im Jahr des 20-jährigen Bestehens des Vereins ist einfach sensationell.“, so Trainer Marius Nöther.

Glanzlos ziehen die Mohawks in die nächste Pokalrunde

Um dem Doppelspieltag aus dem Weg zu gehen, fand man mit Heilbronn einen aufgeschlossenen Gegner, das Zweitrundenpokalspiel vom 01. Mai auf das vergangene spielfreie Wochenende vorzuverlegen.

So war man am Sonntag, den 24. April in Heilbronn zu Gast. Zu Beginn war Klassenunterschied erkennbar und Nagold konnte durch gute Schläge und einen 3-Run-Homerun von Gregor Lenhard mit 0:7 Runs in Führung gehen. Heilbronn konnte mit 6 Strikeouts und nur einem Hit von Pitcher Gregor Lenhard kurzgehalten werden. Aber die vermeintliche Leichtigkeit geriet im vierten Durchgang ins Stocken. Mit 5 Runs kamen die Gastgeber wieder nah ran und schafften im sechsten Durchgang sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 8:8.

Mangelnde Konzentration führte zu vermeidbaren Fehlern in der Defensive und zu wenig Schlagkraft in der Offensive. Aber auch auf Seiten der Heilbronner passierten nun mehr und mehr Fehler, so dass die Mohawks weitere Runs erzielen konnte. So stand es nach neun gespielten Innings und 3 Stunden Spielzeit 8:13 für die favorisierten Nagold Mohawks. Diese ziehen damit in die nächste Pokalrunde am 26. Mai gegen den Gewinner der Partie Karlsruhe Cougars gegen Ellwangen Elks.

Davor steht für die Nagold Mohawks das erste Ligaspiel am 30. April gegen den Regionalligaabsteiger Heidelberg an. Spielbeginn im heimischen Mohawks-Park ist 15 Uhr.