Schlagwort: Schüler

Ergebnisse vom Wochenende

Samstag waren unsere Slowpitcher mit einem Heimturnier aktiv:
Ergebnisse:
Aichelberg Indians – Kornwestheim Woodpeckers 1:39
Kornwestheim Woodpeckers – Nagold Mohawks 32:13
Nagold Mohawks – Aichelberg Indians 30:11

Hier der aktuelle Tabellenstand:

Sonntag waren zuerst die Schüler mit dem Saisonabschluss gegen Herrenberg im Mohawks Park aktiv.
Ergebnisse:
Spiel 1 – Comeback-Walkoff-Win – 13:12
Spiel 2 – 11:2

Anschließend waren die Herren im Abstiegsduell gegen Ladenburg dran. In einem sehr spannenden Spiel bis zum Nachschlagen im 9. Inning offen waren am Ende die Mohawks mit 8:9 Runs unterlegen.

Doppelt hält besser – U12 erarbeitet sich die nächsten Siege 

Am Samstag war unsere U12 Schüler Mannschaft zu Gast in Tübingen. Die Coaches waren aufgrund diverser Ausfälle und Absagen gezwungen auf einigen Positionen umzustellen. Für manch einen Spieler kamen neue Aufgaben hinzu, welche aber allesamt gut umgesetzt wurden. Insgesamt waren auch 3 T-Baller in der Startaufstellung.

Der Endstand zum 3-4 für unsere Jungs, lässt auf ein spannendes, und für die Defense, auf ein intensives Spiel schließen. Bis zum Schluss konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Die Mohawks agierten durchweg auf Augenhöhe gegen die Hawks, die ebenfalls mit starken Defensiv Leistungen auf dem Platz standen. Das gute Pitching (12 Strikeout) durch Timo Pfeifle machte im ersten Spiel den Unterschied. 

Mit steigenden Temperaturen merkte man den Kids an, das auch das zweite Spiel zäh werden würde. Die zweite Partie war zu Beginn ausgeglichen und bis ins letzte Inning spannend. Die Mohawks gingen im 2. und 3. Inning in Führung, welche die Tübinger Hawks ebenfalls sehenswert ausglichen (2-2). Ab dem vierten Inning behaupteten sich unsere Jungs, und bauten ihre Führung, nach 5. intensiven Innings zum 2-6 Endstand aus. 

Zwei Spiele – Zwei Siege – der Knoten ist geplatzt

Am Sonntag war unsere U12 zu Gast bei den Herrenberg Wanderers.

Zu Beginn des ersten Spiels, im ersten Inning, waren beide Teams noch beieinander (2-1). Ein Offensiv schlag gelang Nils Dietze, der mit einem schönen LineDrive ins Outfield einen In-the-Park-Home Run unser Team in Front brachte. Durch die 5-1-Führung nach dem zweiten Inning, ließ die Konzentration etwas nach und die Mohawks ließen die Herrenberger zum Zwischenstand von 5-5 ausgleichen.

Die Coaches mahnten zur Konzentration und erinnerten an den Wille zum Sieg.

Im vierten Inning zeigte unsere U12 Reaktion und überzeugte offensiv wie defensiv. Mit 10-6 feierte die U12 den zweiten Saison-Sieg.

Das zweite Spiel begann ähnlich dem Ersten mit 2-1 nach dem ersten Inning.

Aber im folgenden landeten unsere Schüler Hit um Hit, Run um Run**. Die mitgereisten Fans und Eltern pushten unsere Jungs förmlich zur Bestleistung.

Die Wanderers konnten weder in der Offensive noch unserer Defensive im zweiten Inning etwas entgegensetzen. Verdient gingen die Mohawks mit 8-1 in Führung.

Der Gegner versuchte im dritten Inning zwar nochmals heran zu kommen, doch heute war bei den Schülern nichts zu holen. Verdient feierte das Team ihren ersten Double-Header Erfolg zum 12:4 Endstand.

**(Tim Hiller und Luki Gauß, je 5 Runs)

Schüler: Gute Leistung, keine Belohnung

Am vergangenem Sonntag empfingen unsere Schüler die Royals 1 aus Gammertingen. 

Zu Beginn setzten unsere Jungs gleich ein Zeichen und spielten konzentriert auf. Bis zum Ende des zweiten Innings blieben sie auf Augenhöhe zum zwischenzeitlichen 4:4 Runs. Die Jungs wollten den letzten Spieltag wieder gut machen und gingen zum Ende des dritten Innings mit 6:4 Runs in Führung. Leider konnten unsere Schüler die Konzentration nicht bis zum Schluss aufrecht halten, und verschenkten im letzten Inning den Sieg. Endstand 6:9 Runs. 

Im zweiten Spiels spürte man das die Mannschaft nochmals angreifen wollte. Ein sehenswerter Home-Run von Fabian Schüssler im ersten Inning machte Lust auf mehr! Jedoch war die Luft ab dem dritten Inning, in dem die Royals sechs Punkte einfuhren, raus. Unsere Mohawks hatten sich vom Zwischenstand demotivieren lassen, was zur Folge hatte, das auch das zweite Spiel an den Gegner aus Gammertingen ging. Endstand 3:13 Runs.

Schüler – Klare Verhältnisse bei den Niederlagen gegen Gammertingen I

Am Samstag waren unsere Schüler erneut in Gammertingen zu Gast.  

Nachdem sich unsere Mohawks am Wochenende zuvor zwei spannende Spiele gegen die zweite Garde der Gammertingen Royals geliefert hatten (Endstand 9-7; 5:6 plus zweimal Extra-Innings), standen die Zeichen diesmal anders. Krankheitsbedingt mussten die Jungs der U12 ohne ihren Catcher und Captain, Florian Schüssler auf einigen Positionen umstellen. Coach Patrick stellte heraus, dass dies zugleich aber auch eine Chance für den Rest des Kaders war sich zu zeigen und anzubieten.  

Mit sehr viel Respekt gegenüber den starken Pitchern der Royals, gingen unsere Jungs am Schlag ein ums andere Mal Strike-Out und verpassten es zu punkten. Keine Punkte für die Nagolder in beiden Spielen war das Ergebnis.

Ein gebrauchter Tag resümierte der Coach im Anschluss des Spieltags gegenüber mitgereisten Fans und Eltern. Jedoch hob er auch hervor, das die Defense im gesamten gute Arbeit geleistet hatte, da andere Gegner der Liga bisweilen höher verloren hätten.  

Ergebnisse: 0:5 und 0:8 Runs.

Nun gilt es die Wunden zu lecken und am kommenden Sonntag im Rückspiel gegen die Royals wieder zu punkten. 

Split der U12 zum Saisonstart

Zum Saisonauftakt traten am vergangenen Sonntag, den 23. April die U12 der Nagold Mohawks und der Tübingen Hawks gegeneinander im Mohawks Park an.

Die Nagolder waren zu Beginn sichtlich nervös. Dennoch schafften sie es, die Tübingen Hawks in den ersten beiden Innings nicht davon ziehen zu lassen. Im dritten Inning belohnten sich die Jungs und gingen zum ersten Mal mit 3-1 Runs in Führung.

Die Freude war leider nur von kurzer Dauer. Auch das starke Pitching von Luka Gauß, mit insgesamt zehn Strike-Outs, half nicht, dass die Tübinger abermals in Führung gingen und diese im 5. Inning zum 3-7 Runs ausbauten.

Unsere Schüler versuchten nochmals das Blatt zu wenden, jedoch erfolglos. 

Das erste Spiel ging mit 5-7 Runs an die Gäste aus Tübingen.

Spiel 2 begann nach einer kurzen Pause, in der die beiden neuen Coaches Patrick Gauß und Frieder Pfeifle nochmals an die Konzentration appellierten und durch motivierende Worte das Team neu einstellten.

Die beiden Teams schenkten sich zu Beginn nicht viel (1-1 Runs). Durch aggressives Baserunning und einigen sehenswerten Aktionen konnten die Mohawks das dritte und vierte Inning für sich entscheiden und mit 6-3 Runs in Führung gehen. Ein bemerkenswertes Triple von Linus Ziegler mit anschließendem Steel auf Home war das Highlight im vierten Inning. Er wurde zurecht von seinen Teamkameraden und Zuschauern gefeiert. Die Tübingen Hawks versuchten im fünften Inning vergebens die Schüler der Nagold Mohawks von ihrem ersten Saison Sieg abzuhalten. Das Spiel endete mit 6-4 Runs und damit der erste Sieg im ersten Doubleheader.