Kategorie: Baseball Bezirksliga

Baseball-Spielgemeinschaft startet erfolgreich in die „Corona-Saison“

Am vergangenen Sonntag, den 06. September 2020 war es endlich soweit – fliegende Baseballs und der Geruch von frischen Burgern schwebte in der Luft – die Nagolder Baseballer durften das erste Mal in 2020 offiziellen Ligabetrieb ausrichten.

Alles ist anders in 2020 – weniger Mannschaften, weniger Ligen und somit auch „nur“ eine Bezirksliga-Saison in der Spielgemeinschaft Nagold Mohawks/Herrenberg Wanderers. Die eigene Mannschaft der Mohawks konnte aufgrund fehlender Ligameldungen nicht an den Start gehen. Und somit waren zu dieser aufgrund durch die Corona-Pandemie stark verkürze und im Turniermodus zuspielende Saison die Ligakonkurrenten aus Bühl und Heidelberg in Nagold zu Gast.

Spiel 1 eröffnete die Spielgemeinschaft gegen die Bühl Blackwoods. Gemäß Spielplan als Gast-Team geführt, startete die Offensive der Nagolder/Herrenberger furios. 6 Hits und 8 Runs setzen zu Beginn ein deutliches Zeichen. Und nach dem die Bühl Blackwoods im Gegenzug lediglich 2 Runs nachlegten, war der geneigte Zuschauer fast schon von einer Vorentscheidung ausgegangen. Aber bereits im 2. Inning war von der Offensivkraft nicht mehr viel übrig. Lediglich 2 Runs legte die Spielgemeinschaft oben drauf, während Bühl aufgrund einiger Freiläufe (Walks) durch den Starting Pitcher Alexander Kwiring (Nagold) auf 6:10 Runs verkürzen konnte. 

Die Innings drei und vier waren für beide Seiten ohne Zählbares und aufgrund der im Turniermodus eingeführten Zeitbeschränkung von 2 Stunden ging es in das fünfte und letzte Inning. Und die Spielgemeinschaft konnte vorlegen. Eine Serie von 5 Hits ermöglichte 4 Runnern weitere Punkte zu machen und somit einen komfortable 8 Runs-Vorsprung ins letzte Halbinning aufzubauen. Aber Bühl wollte keines Wegs aufgeben und erwiderte mit weiten Schlägen auf den mittlerweile werfenden Hannes Großmann (Nagold) die Punkte-Rally. Doch Großmann behielt letztlich die Nerven und rettete sich mit 2 Strikeouts und einem Flyout selbst aus der Situation. 

Am Ende stand ein schönes Spiel mit einigen tollen Spielzügen und einem 10:14-Sieg für die Spielgemeinschaft Nagold/Herrenberg.

Im anschließenden Spiel 2 standen sich die Heidelberg Hedgehogs und Bühl Blackwoods gegenüber. Und wieder war es die Gastmannschaft die einen Start nach Maß hinlegte. 7 Hits in Folge führte zu 5 Runs. Heidelberg wiederum gelang es erst im 3. Innings auf die Anzeigetafel zu kommen, dafür aber mit Schwung. Ganze 8 Runs verkürzte das Spiel auf zwischenzeitlich 8:10 Runs. Aber Bühl blieb nicht tatenlos und punkte kontinuierlich weiter. In jedem Innings gelang mindestens 1 Runs, so dass am Ende ein verdienter 8:14-Erfolg gefeiert werden konnte. 

Im letzte Spiel des Tages durften dann die Hausherren (dieses Mal auch als Heim-Mannschaft) gegen die Heidelberger wieder ran. Für die Spielgemeinschaft auf dem Mound startete Marius Nöther (Nagold) der im ersten Durchgang mit zwei Strikeouts bei Bases Loaded für Heidelberg die ersten Runs verhindern konnte. Im Anschluss zeigten die Spieler der Spielgemeinschaft ein gutes Auge. Dem Gäste-Werfer gelang es nur selten einen Ball in die Strike-Zone zu werfen, so dass auch nach einem Pitcher-Wechsel im ersten Inning bereits 9 Runs meist durch Freiläufe (Walks) zu Buche standen. Und die Nagold/Herrenberg-Verbindung Punkte fortwährend, unterdessen gelang den Gästen aus Heidelberg zwar immer wieder Runner in Scoring Position zu bringen – der Runs blieb aber letztlich verwehrt. 

Zu Beginn des vierten Innings (Spielstand 17:0) stand das vorzeitige Spielende aufgrund der Mercy-Rule (15 Runs nach 4 gespielten Innings im Raum). 3 Runs benötigten die Gäste und Dank einer Hit-Serie gelang ihnen diese Lebenszeichen auch. Das mit dem Heimrecht verbunden „Nachschlagen“ ermöglichte dann der Spielgemeinschaft aber mit einem Run das Spiel vorzeitig zu beenden. Und es war Frieder Häfele, der mit einem Walk-Off-Hit-by-Pitch bei gefüllten Bases diesen Punkt heimbrachte und einen ungefährdeten 18:3-Erfolg für die Spielgemeinschaft ermöglichte.

Damit steht die Spielgemeinschaft mit 2 Siegen auf Platz eins vor Bühl und Schlusslicht Heidelberg. Das nächste Turnier findet am 20. September 2020 in Heidelberg statt.